Vogelscheuchen Abgesang Drucken

Der Tag neigt sich dem Ende zu,
das Fest klingt langsam aus.
Viel was man heute hat erlebt,
nimmt man in Gedanken nach Haus.

Die vielen schönen Höfe,
mit Liebe toll gemacht,
den Flair, der Geist der Vergangenheit,
ist wieder aufgewacht.

Man denkt an seine Kindheit,
wie damals alles war,
was man oft schnell vergessen,
ist plötzlich wieder da.

Man geht dann in Gedanken,
vergangene Zeit zurück,
und oft denkt man im Stillen,
auch diese war voll Glück.

Man sieht viel Vogelscheuchen,
durch unsere Gassen gehen,
ob lebend oder ausgestopft
sie sind doch wunderschön.

Mit Liebe hergerichtet
Für die Besucherschar,
das man im ganzen Land versteht,
Altlandsberg ist wunderbar.

Sie geben dem Fest den Namen,
der weithin ist bekannt,
das Jahr für Jahr ein Erlebnis ist,
von vielen anerkannt.

Die Händler, auch die vielen,
sie kommen von weit her,
sie zeigen was sie mitgebracht,
Interessantes, und noch viel mehr.

Der Freundeskreis der Kirche,
ist jedes Jahr dabei,
mit einem flotten Rahmenprogramm,
und auch mit Fresserei.

Und auch Antenne Brandenburg,
wie jedes Jahr stets Top,
sorgten für die Stimmung hier,
damit nichts wird ein Flop.

Die vielen, vielen Helfer,
die alles arrangiert,
damit das Fest ein tolles war,
seid herzlich applaudiert.

Vor allem auch den Freunden
aus unserer Partnerstadt,
die heute wieder bei uns war'n,
und uns erfreuet habt.

Nun muss ich langsam schließen,
die Zeit wird langsam knapp,
vorbereiten auf den Dienst,
den ich zu verrichten hab'.

Ich wünsche euch viel Spaß noch
In meiner schönen Stadt,
und hoffe das Ihr bald wieder kommt,
weil's Euch gefallen hat.


© Horst Hildenbrand
Nachtwächter von Altlandsberg